Rohstoffkunde: Orangenöl

rohstoffkunde_orangenoelDie Orange ist die am häufigsten angebaute Zitrusfrucht und zu den großen Anbaugebieten zählen Spanien, Brasilien, Südafrika und Florida. Ursprünglich stammt die Orangenpflanze aus Asien. Dort nutzte man die Orange schon vor mehr als 2000 Jahren. Der Name der Frucht - Apfelsine oder Orange - deutet übrigens auf die ursprüngliche Heimat Asien hin: "Sina" bedeutet "China", und folglich heißt "Apfelsine" nichts anderes als "chinesischer Apfel". Erst im 15. Jahrhundert fand die Orangenpflanze ihren Weg nach Europa. Von Spanien aus gelangte sie im Jahr 1493 nach Haiti, und niemand geringerer als Christopher Columbus brachte sie im Zuge seiner Entdeckungsreisen dorthin. Von dort aus führte ihr Weg weiter nach Südamerika. 

Ätherisches Orangenöl - Gewinnung und Wirkung

Man gewinnt das in der Orangenschale enthaltene Öl, indem man die Schalen durch Kaltpressen oder Destillieren aufbereitet. Limonen ist der Hauptbestandteil des so gewonnenen Öls, das sich durch eine desodorierende und leicht desinfizierende Wirkung auszeichnet. Orangenöl ist ein natürlicher Rohstoff mit einer langen Tradition, der seine Beliebtheit vor allem seiner vielseitigen Verwendbarkeit verdankt. In der Aromatherapie findet das ätherische Orangenöl ebenso Verwendung wie als Bestandteil von Arzneimitteln. In kleinen Mengen ist Orangenöl auch in Kosmetikprodukten zu finden. Bei Lebensmitteln wird Orangenöl oftmals als Aromastoff eingesetzt. Da ätherisches Orangenöl in seiner Wirkung dem Terpentin aus Harzen gleicht, wird es - quasi als Ersatz für Terpentinöl - auch als biogenes Lösungsmittel in Lacken und Farben eingesetzt. Darüber hinaus kann Orangenöl auch zur Verdünnung von Ölfarben verwendet werden. Dass Orangenöl zu einem geschätzten Terpentin-Ersatz geworden ist, verwundert nicht: Orangenöl besitzt nämlich einen deutlich angenehmeren Duft und ein weitaus geringeres Allergiepotenzial. 

Orangenöl - Ein gern genutzter AURO-Rohstoff

Das ätherische Öl der Orange setzt AURO in verschiedenen Produkten ein. Der Klassiker ist ohne Zweifel das AURO Orangenöl Nr. 191 aus der classic edition, das sich besonders vielfältig verwenden lässt. Zur Verdünnung von ölbasierten AURO-Produkten lässt es sich ebenso verwenden wie zur Reinigung von Werkzeugen und Pinseln. Mit seinem frischen Zitrusduft ist das Orangenöl darüber hinaus eine natürliche Alternative zum herkömmlichen Duftöl. Und nicht zuletzt ist das Orangenöl auch zur Beseitigung von Flecken hervorragend geeignet. 

Passende Artikel
Verdünnung Nr. 191 Verdünnung Nr. 191
Inhalt 0.25 Liter (51,60 € * / 1 Liter)
Classic
ab 12,90 € *