Anstrich-Check für Holzfenster

holzfenster01Es ist nicht nur die schöne, natürlich wirkende Optik, die für die Verwendung von Holzfenstern spricht. Auch die gute Wärmedämmung, die angenehme Wohnatmosphäre und das hervorragende Ökoprofil sind Gründe dafür, dass sich viele Bauherren wieder zunehmend für Holzfenster entscheiden. Um Fenster aus Holz langanhaltend vor der Witterung und den Belastungen des Alltags zu schützen, bedarf es eines passenden Beschichtungssystems. Aber welches System ist das Richtige? Es ist genau diese Frage, die bei vielen Bauherren Fragen aufwirft. Um die Wahl der Beschichtung zu erleichtern, hat der Bundesverband ProHolzfenster eine praktische Tabelle entwickelt: Den sogenannten "Anstrich-Check für Fenster aus Holz", der im Nu Aufschluss gibt 

  • über die Bewitterungssituation,
  • die dafür geeignete Beschichtung 
  • und die erforderlichen Renovierungsintervalle. 

 

Welcher Anstrich zu empfehlen ist, hängt nämlich von verschiedenen Faktoren ab, zu denen neben der Holzart auch die jeweilige bauliche Konstruktion und die vorhandenen Klimaverhätlnisse gehören. Dazu ein Beispiel: Die Fenster eines Einfamilienhauses mit großem Dachüberstand sind zurückgesetzt eingebaut. Einer direkten Bewitterung unterliegen diese Fenster nicht. Deshalb kann praktisch jedes Beschichtungssystem verwendet werden - sei es eine transparente Lasur oder ein deckender Anstrich in heller oder dunkler Farbe. Renoviert werden müssen die Fenster seltener als alle fünf Jahre. 

Bei einem Gebäude in einer stark bewitterten Küsten- oder Gebirgsregion, das einen kleinen Dachüberstand besitzt und dessen Fenster fassadenbündig eingesetzt sind, sieht die Sache ganz anders aus. Hier eignet sich nämlich nur ein deckender Anstrich in einem hellen oder mittleren Farbton. Der Fensterrahmen sollte optimalerweise aus harten Laub- oder Tropenholz bestehen. 

Wer über die verschiedenen Faktoren und deren Einfluss Bescheid weiß, kann schon bei der Planung des Hausbaus oder der neuen Fenster entsprechend vorsorgen und die Lebensdauer seiner Holzfenster langanhaltend sichern. Denn wenn das Holz der Fensterrahmen richtig beschichtet ist, behalten die Fenster ihre so natürlich wirkende Schönheit über viele Jahre hinweg. 

Download "Anstrich-Check des Bundesverbandes ProHolzfenster" (pdf)

Tipp: Zahlreiche Informationen zu Holzfenstern, deren Einsatzmöglichkeiten und Vorzügen sind auf der Internetseite des Bundesverbandes ProHolzfenster zu finden. 

Fensteranstriche von AURO - natürlich und gut

Ob lasierend oder deckend, selbstverständlich hält auch das AURO-Sortiment die passenden Produkte für die Pflege Ihrer Holzfenster bereit. Für den lasierenden Anstrich ist die Holzlasur Aqua Nr. 160 zu empfehlen, die in 19 attraktiven Farbtönen erhältlich ist. Die Holzlasur Aqua ist leicht zu verarbeiten, trocknet besonders schnell und ist konsequent ökologisch - sie verzichtet nämlich vollständig auf Biozide und Lösemittel. Deckend wird der Anstrich mit dem AURO Buntlack Glänzend Nr. 250. Der lösemittelfreie Lack zeichnet sich durch eine hohe Witterungsbeständigkeit aus und kann auch für die Behandlung von Holz im Innenbereich verwendet werden. Es gibt ihn ebenfalls in vielen verschiedenen Farben. 

Passende Artikel